Altenstein siegreich im Heimspiel gegen den SV 09 Arnstadt

In einem in dieser Höhe und Deutlichkeit nicht zu erwartenden 9:2 Sieg setzt sich der TTV Altenstein gegen den SV 09 Arnstadt durch und bleibt damit weiter im Aufstiegsrennen. Ein Garant für den Sieg war neben der starken Mannschaftsleistung auch eine Führung in den Doppelspielen. So siegten Lauterbach/ Töpfer Chr. problemlos mit 3:0 gegen Höbald/ Merbs und auch das neu formierte Doppel Heller/ Töpfer H. zeigte sich spielfreudig und war mit 3:2 über Optiz/ Henkel siegreich. Lediglich Töpfer-Göring/ Behringer fanden gegen Bunk/ Heiter kein probates Mittel und mussten sich glatt mit 0:3 geschlagen geben. Die einzig weitere Punkteteilung des Abends fand im oberen Paarkreuz statt, in dem Lauterbach zu keiner Zeit einen Spielrythmus fand und folglich seinem Gegenüber Optiz zu einem 3-Satz-Sieg gratulieren musste. Am Nebentisch beglich Christian Töpfer noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel. Nach der Niederlage im Hinspiel beherrschte er Bunk nach Belieben und siegte verdient mit 3:0.

Inspiriert von Töpfers Leistung siegten auch Behringer mit 3:0 gegen Merbs, Töpfer-Göring mit dem gleichen Ergebnis gegen den unangenehmen Höbald und zeigten dabei ihre ganze Klasse. Das die Bezeichnung „Ersatzmann“ für Altensteins Helmut Töpfer eigentlich nicht gerecht ist, zeigte dieser einmal mehr eindrucksvoll mit seinem souveränen 3:0 Sieg über Heiter. Als am Nebentisch auch Heller nach erstem verlorenem Satz seinem Gegenüber keine wirklich Siegchance gab (3:1 über Henkel), war die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber gefallen. Auch Lauterbach schien sich gegen Bunk nach 2:0 Satzführung zu rehabilitieren, verlor jedoch im Anschluss ein wenig die Konsequenz in seinem Spiel und musste über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen um den Punkt für seine Mannschaft zu ergattern (3:2 gegen Bunk).

Als dann Töpfer Chr. mit seinem 3:1 Sieg über Optiz einmal mehr seine Klasse zeigte, war Kantersieg der Altensteiner perfekt. Mit diesem Sieg bleibt die Mannschaft in der Rückrunde ungeschlagen und geht mit einer perfekten Ausgangslage ins Saisonfinale. Dort erwarten die Altensteiner vor heimischer Kulisse zunächst die punktgleiche Mannschaft vom TSV 1864 Mengersgereuth-Hämmern am 11.04 zum Kampf um dem zweiten Tabellenplatz. Eine Woche später ist der Tabellenführer aus Stadtlengsfeld zu Gast und bittet um einen weiteren heißen Tanz. (laut)

 

Lauterbach (1,5); Töpfer Chr. (2,5); Behringer (1); Töpfer-Göring (1); Heller (1,5); Töpfer H. (1,5)

 

Videoeindrücke zusammengestellt von Axel Lechelt 

Kommentare (6)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

  • JimmiNi
    B9zavd http://www.FyLitCl7Pf7ojQdDUOLQOuaxTXbj5iNG.com
  • Barnypok
    idMQHa http://www.FyLitCl7Pf7ojQdDUOLQOuaxTXbj5iNG.com
  • Mark
    ikEmSp http://www.y7YwKx7Pm6OnyJvolbcwrWdoEnRF29pb.com
  • Mark
    miS8Fe http://www.FyLitCl7Pf7kjQdDUOLQOuaxTXbj5iNG.com
  • pfedwnykjp
    46yCNt <a href="http://hkoyepmqqzcp.com/">hkoyepmqqzcp</a>, agqwdwbpfwti, eysldjstzxtt, http://znszoirgnhjp.com/
  • anxhyb
    jlMpEy <a href="http://frmpvaehxsbt.com/">frmpvaehxsbt</a>, bspkvjwaphzh, lpubotmjjbbq, http://tsjackqunaia.com/